Auftragsdisposition

Schneller und einfacher bekommst du die Aufträge deiner Kunden nicht. Unkompliziert und flexibel Aufträge importieren anstatt zu erfassen.

 

Die Auftragsdisposition ist die externe Schnittstelle zur Auftragserfassung. Über diesen Weg kommen EDI ORDERS oder Kundenaufträge im Excel Format nach metasfresh. Die externen Daten werden aus einem Verzeichnis oder per SMTP von unserem Enterprise Service Bus (Sevicemix) abgeholt und verarbeitet. Die Konfiguration des jeweiligen Datenformats kann über eine Administrations Oberfläche in metasfresh vorgenommen werden.

Das Ergebnis der Verarbeitung ist im Fenster Auftragsdisposition einsehbar. Während des Imports der externen Auftragsdaten werden alle zusätzlich benötigten Daten aus Voreinstellungen zum Geschäftspartner  (z.B. Rechnungspartner, Rechnungsanschrift, Preissystem, Rabattschema, Kommissionierlager, ggf. Standard Lieferanschrift) und zum Produkt (Packvorschrift, Verpackungskapazität, Mengeneinheit, Lieferart) ermittelt. Eventuell definierte Übergabeanschriften – z.B. für eine zentrale Anlieferung an eine Markthalle – wird ebenso berücksichtigt.

Du kannst entscheiden ob die Daten der Auftragsdisposition automatisch zu Aufträgen weiter verarbeitet werden oder ob nach dem Einstellen in die Auftragsdisposition eine Prüfung und Freigabe durch einen Benutzer erfolgen soll. Die Entscheidung ob automatisch weiterarbeitet werden sollte hängt hauptsächlich von der Qualität der Vordaten und Abstimmung mit metasfresh ab. So ist z.B. davon auszugehen, das ein Vorsystem welches du kontrollierst – z.B. ein angebundenes Shop System – eine hohe Datenqualität mit minimalen Schwankungen aufweist, die eine zusätzliche manuelle Prüfung überflüssig machen könnte.

Erfolgt eine manuelle Prüfung so werden die voreingestellten Daten von einem Benutzer in der Auftragsdisposition geprüft und bei Bedarf geändert. Sollten in Verarbeitung Fehler aufgetreten sein, so werden Hinweise zur Fehlerbehebung an den Benutzer ausgegeben. Nach Prüfung der Daten gibt der Benutzer die Auftragsdaten zur weiteren Verarbeitung frei.

Aus den Daten der Auftragsdisposition werden nun über Voreinstellungen zur Aggregation und Geschäftspartner die Aufträge automatisch erstellt und zur weiteren Verarbeitung direkt an die Lieferdisposition gegeben.