Kommissionierung

Stelle Deine Lieferungen schnell und effizient zusammen, ohne Zeit zu verlieren und behalte dabei den Überblick über Deine Termine und Kunden.

 

Kommissionierung

In der Kommissionierung werden die zu liefernden Waren produktweise oder geschäftspartnerweise für eine Lieferung zusammengestellt. Die Kommissionierung dient der Vorbereitung der Lieferung.

Das Kommissionier-Terminal ist eine POS-Oberfläche, welche über ein mobiles Datengerät, Tablet oder einen normalen PC-Arbeitsplatz bedient werden kann. Die Vordaten zur Kommissionierung kommen aus der Lieferdisposition. Hier wird entschieden, wann eine Lieferbereitschaft gewährleistet ist, woraufhin ein entsprechender Kommissionierauftrag im Terminal eingestellt wird. Die Sortierung im Terminal erfolgt initial nach Bereitstellungszeit sowie nach Prioritäten. Auf diese Weise hat der Kommissionierer immer die Möglichkeit, die Kommissionieraufträge nach Dringlichkeit abzuarbeiten.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Aufträge zur Kommissionierung auf Datum sowie Geschäftspartner einzuschränken und damit die Kommissioniervorgänge zu fokussieren.

Eine weitere Möglichkeit ist die Just-in-time-Kommissionierung auf Basis der produzierten Produkte oder eingekauften Handelsprodukte. Hierzu scannt der Mitarbeiter der Kommissionierung ein Gebindeetikett ab und es werden sofort die Kommissionierzeilen gefiltert, die dazu passen.

Nach Auswahl und Bestätigung hat der Anwender die Möglichkeit, mit einer Feinkommissionierung fortzufahren oder die eingescannte Gebindekombination einem Kunden zuzuweisen und den Vorgang abzuschließen. Für die Feinkommissionierung werden sogenannte „Picking Slots“ verwendet, die im Vorfeld eingerichtet werden können. Diese Picking Slots dienen z.B. der Abbildung eines Durchlaufregalsystems in metasfresh ERP.

Nach Abschluss des Kommissioniervorgangs haben die Mitarbeiter der Logistik noch die Möglichkeit, eine Verdichtung der kommissionierten Waren vorzunehmen. Dies ist z.B. der Fall, wenn produktweise kommissioniert wird und für die Vorbereitung zum Verladen eine geschäftspartnerweise Zusammenstellung der Lieferungen auf Paletten Sinn macht.

Die Erstellung des Lieferscheins kann nach der Fertigstellung des Kommissioniervorgangs über das Fenster zur Verdichtung erfolgen oder auch direkt aus dem Fenster der Lieferdisposition angestoßen werden:

  • Lieferdisposition
  • Kommissionier-Terminal
  • Verdichtung POS
  • Lieferung.