Interview mit Christopher Warner/WARNER MEDIA

Kathrin KrakeBlog

Interviewfragen Partnerschaft metasfresh Christopher Warner/WARNER MEDIA

  1. Warum hast Du Dich für eine metasfresh Partnerschaft entschieden?

Unsere Aufgabe ist es, unseren Kunden in der heutigen komplexen Welt mit Rat und Tat zur Seite stehen und das fair und transparent. Da wir eine langfristige Zusammenarbeit
mit unseren Kunden anstreben, spielt das Vertrauen, welches der Kunde uns
entgegenbringt, eine sehr große Rolle, da eine Zusammenarbeit z. B. im ERP
Segment meist mehrere Jahre andauern kann. Wir erfüllen nicht nur die
Erwartungen unserer Kunden, sondern vielmehr versuchen wir diese zu übertreffen.
Unser Partner muss genauso ticken wie wir und sein Fokus sollte auf den
Kunden gerichtet sein – dies kann nur mit einer starken Partnerschaft
realisiert werden in der beide Parteien füreinander einstehen, persönlich und
geschäftlich. metasfresh bringt genau das mit, was WARNER MEDIA sich unter
einem starken Partner vorstellt.

  1. Welche Kompetenzen bringst Du als metasfresh Partner mit?

Digitalisierung und Prozessoptimierung sind momentan
das Thema der Stunde und bringen für jedes Unternehmen fortlaufende
Veränderungen. Das bedeutet immer wieder neue Herausforderungen, aber auch viele
neue Chancen. Diese Chancen möchten wir gemeinsam mit unseren Kunden nutzen und
Erfolgsgeschichte schreiben. Mit unserer 20 jährigen Erfahrung und Kompetenz rund um Digitalisierung und Prozessoptimierung unterstützen wir als metasfresh Partner die Kunden bei ihrem Wachstum. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf: Prozessoptimierung, Portal-, Shopentwicklung, Datenmigration, Webapplikationen, Webentwicklung / Softwareentwicklung, Webdesign, Schulungen, Videomarketing / Animationen, IT – und Unternehmensberatung mit Fokus auf Konzeption und Projektarbeit, darüber hinaus Verschiedene Lösungen zum Thema „Datenschutz, E-Mail Archivierung laut GoBD.

  1. Hast du Erfahrungen mit anderen Partnerschaften?

Ja, mit UBUNTU. “Gemeinsam ist man stark. Ich bin weil wir sind – wir sind weil ich bin.”, hört sich an wie die drei Musketiere. “Einer für alle und alle für einen.” Wir arbeiten seit ca. 4 Jahren sehr erfolgreich mit 3 Partnern mit “genau dieser Philosophie” zusammen. Ob Mitarbeiter, Kunde oder Partner, letztendlich stellen alle Parteien eine Art “Family
Member”, der auch genau so gehandelt wird. Deshalb sind alle Partnerschaften
von uns handverlesen und müssen zum „Inner Circle oder „The Circle of Trust“ dazu passen, da wir alle gemeinsam eine Unity bilden. Wir geben 100% für unsere Partner, das gleiche erwarten wir ebenfalls, sonst macht eine Partnerschaft keinen Sinn.

  1. Welche Erwartungen hast Du an metasfresh?

Siehe Antwort zu Frage 3.

  1. In welchen Bereichen / Branchen bist Du unterwegs?

Wir entwickeln individuelle, innovative Softwarelösungen, die das Leben unserer Kunden vereinfachen. Alle Themengebiete rund um den Bereich “Digitalisierung / Digitales Wachstum”.

Branchen für die wir tätig sind:Industrie, Großhandel, Automobilindustrie, Apotheken, Kommunen, Druckereien, Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien, 3 x V’s = (Verlage, Verbände und Versender, KMU’s.

  1. Was schätzt Du an metasfresh als Produkt und an den Leuten?

Das was ich bis jetzt erlebt habe gefällt mir und macht einen professionellen, ehrlichen und fairen Eindruck.

  1.  Welche Beweggründe haben Dich veranlasst, auf Partnersuche zugehen?

Wir suchen einen starken und zuverlässigen Partner im Bereich der „ERP Open Source“.

  1. Welche Kriterien waren Dir bei der Suche nach einem Partner zum Thema ERP wichtig?

Grundsätzlich sollte ein ERP-System, welches dem Kunden angeboten wird, flexibel sein und sich nach den Bedürfnissen der Kunden / Partner richten. Das war uns wichtig. Die Lizenz ebenfalls.

  1. Warum hast Du Dich für einen Partner aus dem Bereich Open Source ERP entschieden?

Aufgrund aller Vorteile die Open Source mit sich bringt. Wir arbeiten ausschließlich mit Open Source Produkten.

  1. Gab es bei Deinen Kunden eine besondere Nachfrage nach Open Source ERP Lösungen?

Viele wissen überhaupt nicht welche Möglichkeiten Open Source bietet und haben auch ein Defizit was letztendlich Open Source bedeutet. Es ist unsere Aufgabe diese Information
weiterzugeben.